Aktuelles und Veranstaltungen

Speiseplan und Wochenplan Betreuung (KW 17)

Schauen Sie sich hier unseren Speiseplan und die Wochenbetreuung an.


Der Frühling zieht im Atrium ein

Frühlingsfest 1
Frühlingsfest 2
Frühlingsfest 3
Frühlingsfest 4

Am vergangenen Mittwoch wurde in der Residenz Atrium am Wall in Wildeshausen das diesjährige Frühlingsfest gefeiert. Zu Gast war die Musikgruppe Sang & Klang mit 20 Musikern und Sängerinnen unter der Leitung von Gretel Francksen und Doris Schauder. Nach einem gemütlichen Kaffee trinken starteten sie mit ihrem schwungvollen Programm. Es wurden Frühlingslieder gespielt und Geschichten vorgetragen bei denen die Lachmuskeln arg strapaziert wurden. Die Musiker kommen mehrmals im Jahr zu Besuch, für so viel ehrenamtliches Engagement bedanken wir uns ganz herzlich.


Veranstaltungen April – Mai

Laden Sie sich hier die Übersicht unserer Veranstaltungen von April bis Mai herunter.


Einladung zum Vortrag

Laden Sie sich hier die Einladung für den Vortrag “Immunsystem, was ist das und warum juckt es mich?” herunter, der am 10.04.2018 um 18.00 Uhr in unserer Residenz stattfindet.


Faschingsstimmung im Atrium

„Atrium Helau“, das war die Devise am Rosenmontag in der Residenz Atrium am Wall in Wildeshausen. Für die große Faschingsfeier wurde der Innenhof wieder in einen Faschingssaal verwandelt.

Unter den Bewohnern fing der Spaß schon Tage vorher an, als sie bei der Dekoration mitgeholfen haben und sich Gedanken über ihre Verkleidung machten. Von den Mitarbeitern der sozialen Betreuung wurde ein buntes Programm geboten, auch die Bewohner waren mit vollem Engagement dabei. Das Tanzbein wurde geschwungen und so manchem Bewohner schmerzten plötzlich die Gliedmaßen nicht mehr. Es war ein rundum fröhlicher und gelungener Nachmittag, wobei natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt war. Neben Bowle und den typischen Berlinern gab es allerlei an Salzgebäck.

IMG_6269
IMG_6277

IMG_6278
IMG_6279
IMG_6282

Gemeinsames Ziel – ein gemeinsames Logo!

Nachdem bereits seit über einem Jahr die Residenzen Naab in Schwandorf und Atrium am Wall in Wildeshausen mit der almavita GmbH als ihrer Trägergesellschaft viel Positives verzeichnen können, hat die almavita GmbH im Januar 2018 eine dritte Residenz mit zwei Standorten in Widdern und Möckmühl übernommen.

Um jetzt auch nach außen hin ein starkes Auftreten zu verkörpern, stellen wir die unterschiedlichen Logos alle auf die lila Lebensblume der almavita und unseren Leitsatz „In Würde umsorgt“ um.

almavita-logo

Die almavita GmbH hat in den einzelnen Residenzen eine modernere Pflegesoftware eingeführt, wodurch dem Personal mehr Zeit für die Betreuung unserer Bewohner gegeben ist und die Fehlerquote minimiert wurde.

Der erste Firmenwagen zur Personalgewinnung wurde angeschafft.

Unsere Residenzen wurden für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und es finden regelmäßig spannende Vorträge statt.
Zurzeit planen wir viele Renovierungsarbeiten, um mehr Wohlfühlatmosphäre für unsere Bewohner und auch unser Personal in den Residenzen zu schaffen.

Unser gemeinsames Ziel: Unsere Bewohner bestmöglich zu umsorgen und Ihnen ein angenehmes Zuhause zu bieten!


Vortrag Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Am Mittwoch, d. 07.02.18 referierte Herr Egbert Ahlrichs vom Betreuungsverein Oldenburg-Land e.V. in Zusammenarbeit mit Nina Willers von der AOK und in Kooperation mit der Residenz Atrium am Wall über das Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung.

Die 40 Interessierten die zum Vortrag erschienen sind bekamen einen Einblick wofür diese Vollmachten und Verfügungen wichtig sind und bekamen Informationen zur Erstellung dieser Formulare. Es wurde deutlich dass es völlig altersunabhängig ist und das jede Familie darauf vorbereitet sein sollte, da es im Ernstfall vieles erleichtert und jeder selbst im Krankheitsfall noch selbstbestimmt vorgehen kann wenn vorher alles geregelt ist.

Alle Anwesenden lauschten sehr interessiert und waren sich einig dass Herr Ahlrichs dieses sensible Thema sehr gut darstellen konnte und alle Fragen verständnisvoll beantwortet wurden.

Vortrag1
Vortrag2
Vortrag3
Vortrag4

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

Laden Sie sich hier den Flyer für den Vortrag am 07.02.2018 herunter.


Einladung zu Veranstaltungen für Januar bis März 2018

Laden Sie sich hier den Flyer herunter.


Weihnachtsfeier in unserer Residenz Atrium am Wall

Besinnliche Musik erklang am Mittwoch vor Heiligabend in unserem voll besetzten und schön geschmücktem Innenhof. Um 15.00 Uhr begann die Weihnachtsfeier für unsere Senioren und ihren Angehörigen mit der Begrüßung durch unsere Residenzleitung Gisela Bruns. Nach dem Kaffee trinken wurde ein kleines unterhaltsames Programm geboten. Bestaunt von allen Seiten wurde unser 6,50 m hohe bunt geschmückte Tannenbaum. Ganz still wurde es als ein Bewohner des Hauses Herr Bruno Falk anfing an der Vehharfe zu spielen. Mit unserer Betreuungsfachkraft Elvira Schmelter hatte er einige bekannte Weihnachtslieder einstudiert und gab sie nun zum Besten. Unser Mitarbeiterchor erntete viel Applaus für den Gesang einiger Weihnachtslieder. Besonders zu erwähnen sind unsere Bewohnergeschenke, die alle ganz individuell von den Mitarbeitern ausgesucht werden. Da gab es einige leuchtende Augen, wenn sich im Päckchen was befand was man irgendwann mal am Rande erwähnt hat und nun geschenkt bekam. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die Mitarbeiter für Ihren Einsatz. Es war ein rundum gelungener Nachmittag in festlicher Atmosphäre.


Unser erster Firmenwagen geht an Justyna Tietz-Urmersbach

Am Freitag, den 15.11.17 stand die Freude bei Justyna Tietz-Urmersbach im Gesicht geschrieben als sie ihr neues Auto bekam, nicht weniger stolz übergab Residenzleitung Gisela Bruns die Autoschlüssel. Der kleine schicke Flitzer, ein weißer Fiat 500 wird nun öfter in Wildeshausen zu sehen sein. Wir wünschen Frau Tietz-Urmersbach allzeit gute Fahrt und viel Freude mit dem neuen Fahrzeug.

Zur Mitarbeitergewinnung im Bereich der Pflegefachkräfte bieten wir bei einer Vollzeitbeschäftigung Dienstwagen an, nach dem Motto: Sie betreuen unsere Senioren und wir kümmern uns um ihr neues Auto!

Fahrzeugübergabe
Fahrzeugübergabe
Fahrzeugübergabe

Musikalischer Adventsnachmittag in der Residenz Atrium am Wall

Am Donnerstag, d. 07.12.17 brachte die Wildeshauser Sing- und Musikgruppe „Sang & Klang“ weihnachtliche Stimmung ins Atrium. 20 Sängerinnen und Musikanten hatten sich im Atrium eingefunden um den Bewohnern einen schönen Nachmittag mit Musik und Geschichten zu bereiten. Residenzleitung Gisela Bruns überreichte kleine Geschenke als Dankeschön. Dreimal im Jahr dürfen wir die Musikanten ehrenamtlich bei uns im Atrium begrüßen. Die Bewohner erlebten einen sehr schönen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Innenhof.


Preisbingo im Atrium

Ein Highlight des Jahres ist für die Bewohner der Residenz Atrium am Wall das beliebte Preisbingo. Dieses hat am Dienstag, d. 28.11.17 stattgefunden. Jede Woche spielen die Bewohner Bingo, dabei werden Punkte gesammelt und am Jahresende gibt es Preise. Beim Bingo spielen steht der Spaß natürlich an erster Stelle, aber es ist auch eine große Portion Ehrgeiz dabei. Zum Preisbingo stehen zahlreiche Geschenke auf einer langen Tafel und derjenige mit den meisten Punkten darf sich als Erster was Schönes aussuchen. Und so geht es dann der Reihe nach weiter. Da fällt einem die Entscheidung schon mal schwer bei einer so großen Auswahl vieler schöner Dinge. Dieses Jahr hat Frau Krüger die meisten Punkte gesammelt dicht gefolgt von Frau Bonke und Frau Block.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und weiterhin viel Glück im Spiel.

Das Modemobil

Einen Modebummel der besonderen Art gab es am Montag, den 20.11.17 in der Residenz Atrium am Wall zu erleben. Das Modemobil präsentierte ihre mobile Boutique mit aktueller Herbst/Winter Mode. Den ganzen Nachmittag konnten unsere Bewohner mit ihren Angehörigen die Kleidung auswählen, anprobieren und sich persönlich beraten lassen.


Fit bis ins hohe Alter

IMG-8591
IMG-8602
IMG-8614

Pflege- und Betreuungskräfte werden in Sturzprophylaxe geschult

Wildeshausen. Fit bis ins hohe Alter – so lautet das Motto in der Residenz Atrium am Wall. Stürze gehören zu den häufigsten Unfällen bei älteren Menschen, denn viele können sich aufgrund nachlassender motorischer Fähigkeiten bei einem Sturz nicht mehr richtig auffangen. Zudem sind ihre Knochen anfälliger für Brüche, und Verletzungen heilen um Einiges langsamer als in jungen Jahren. Ein Sturz im Alter kann darum schwerwiegende Folgen haben. Mit einem besonderen Übungsprogramm der AOK soll dem vorgebeugt werden.

In der Residenz Atrium am Wall gehört dieses Programm bereits seit 2009 fest zum Wochenprogramm. Alle Betreuungskräfte haben an der Fortbildung Sturzprophylaxe teilgenommen und lassen sich regelmäßig schulen. Auch Pflegekräfte werden dahingehend geschult, Stürze zu vermeiden und die Folgen eines Sturzes zu reduzieren. Die Senioren sind ganz fleißig dabei und haben große Freude an den Übungen, die aus Kraft- und Gleichgewichtsübungen bestehen.

Gerne erinnert sich Residenzberaterin Natalie Mucker-Schumann an die ersten Stunden zurück: „Die Teilnehmer haben große Augen bekommen, als ich die Gewichtsmanschetten hervorgeholt habe“, lacht sie. Mucker-Schumann ist seit Anfang des Jahres in einem anderen Bereich im Haus tätig, hat aber von 2009 – Anfang 2017 zweimal wöchentlich die Sturzprophylaxe durchgeführt. „Es hat immer riesen Spaß gemacht und das Schönste war, dass die Bewohner mit Eifer dabei sind/waren und immer berichtet haben, wie gut es ihnen tut und sie sicherlich schon öfter mal gestürzt wären ohne diese regelmäßigen Übungen“, erzählt Mucker-Schumann.

Mittlerweile haben alle Betreuungskräfte das AOK-Zertifikat erworben und führen es im Hause fort. Auch in der Einzelbetreuung werden Gleichgewichtsübungen durchgeführt. Ebenso werden bei erhöhtem Sturzrisiko, Sturzmatten zur Prophylaxe bereitgelegt. Bei Einzug eines Bewohners werden diese Risiken ermittelt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Regelmäßige interne Schulungen des Personals – auch im Hinblick des Expertenstandards – sind dabei unerlässlich.


Der Darm – Quelle der Lebensenergie

IMG-7951
IMG-7952

Am vergangenen Dienstag referierte Heilpraktikerin Frau Maria Stotijn von der Wildeshauser Naturheilpraxis zum Thema, „Der Darm – Quelle der Lebensenergie“ in unseren Räumlichkeiten.

Frau Stotijn hat darüber aufgeklärt, wie glücklich uns ein gesunder Darm macht und warum ein gestörtes Verdauungssystem viele Erkrankungen begünstigt.

Aufklärung gab es auch zu verschiedenen Fragen, wie etwa – Wie wirkt sich der Darm auf die Gesundheit aus? Welche Vorgänge spielen sich dort ab? Was hat es mit der Darmflora auf sich? Welche Schäden können entstehen und warum? Wie kann man sein Verdauungssystem vorbeugend pflegen? Welche Möglichkeiten gibt es, das Gleichgewicht wiederherzustellen?

Es war ein sehr informativer Vortragsabend mit zahlreichen Gästen.


Sommerfest 2017

Spmmerfest 2017
Spmmerfest 2017
Spmmerfest 2017
Spmmerfest 2017
Spmmerfest 2017

Am Freitag, d. 25.08.17 wurde in der Residenz Atrium am Wall das diesjährige Sommerfest gefeiert. Gleich mehrere Höhepunkte sorgten für gute Stimmung und Unterhaltung. Im voll besetzten Atrium sorgten die “Stützstrümpfe” unter der Leitung von Hans Heyer für stimmungsvolle Musik. Sie spielten Schlager und Volkslieder und ernteten dafür eine Menge Applaus.
Nach dem Kaffee trinken zeigten sich einige Mitarbeiterinnen des Atriums im Look der 50er Jahre im Rahmen einer Modenschau. Zu Rock’n’Roll Klängen und Stücken von Heino, Brigitte Petry und Jack White führten sie verschiedene Modelle der Abendgarderobe vor und erhielten tosenden Beifall.

Glückliche Gewinner gab es bei einem Quiz, sie wurden mit tollen Preisen belohnt. Zum krönenden Abschluss kam eine Abordnung vom Gospelchor Joyful Voices unter der Leitung von Ralf Grössler. Der Chor begeisterte die Zuhörer mit einem großen Stimmumfang, Emotionen und musikalischer Vielfalt. Zum Abschluss des Sommerfestes gab es ein leckeres Grillbüfett.


Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht!

Um noch mehr für unsere lieben Bewohner da zu sein, suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter.

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Gute Gründe für Ihr Engagement bei uns:

  • Weil Sie einem älteren Menschen Lebensfreude zurückgeben können.
  • Weil Sie von alten Menschen viel lernen und erfahren können.
  • Weil es Ihnen die Möglichkeit gibt, eine gute Einstellung zum eigenen Alter zu entwickeln.
  • Weil Sie viele Freundschaften mit alten Menschen und anderen Freiwilligen knüpfen können.

Ihre möglichen Betätigungsfelder sind:

  • Begleitung bei Spaziergängen
  • Besuche bei Bewohnern (Kennenlernen, Gespräche, Vorlesen)
  • Begleitung bei Ausflügen
  • Helfende Hand bei Veranstaltungen
  • Engagement bei Spielenachmittagen

Sehen Sie andere Möglichkeiten sich einzubringen? Gerne sprechen wir mit Ihnen darüber!
Wir freuen uns auf Ihr ausgefülltes Anmeldeformular für ehrenamtliche Mitarbeiter.


Singen und klönen

Die Gruppe „Sing mit“

Die Gruppe „Sing mit“, die sich an jedem ersten Samstag im Monat um 16.00 Uhr in unserer Residenz zum Singen und Klönen trifft sucht noch Verstärkung.

Willkommen ist jeder, der Lust am gemeinsamen Musizieren hat.

Auskunft darüber erteilt Ihnen gerne unsere Residenzberaterin Frau Mucker-Schumann unter der Telefonnummer 04431/86265.


Frühlingsfest

Am 12. April feierten wir in unserer Residenz unser Frühlingsfest. Zur musikalischen Unterhaltung hat die Wildeshauser Gruppe „Sang & Klang“ beigetragen. Sie haben uns mit flotter Musik, Anekdoten und Geschichten einen wunderschönen Nachmittag bereitet. Einige unserer Bewohner haben das Tanzbein geschwungen und ordentlich geschunkelt. Bei Kaffee und Kuchen war dies ein gelungener Nachmittag.


kreiszeitung.de: Erster Rollatoren-Tag – Unfälle sind meistens Folgen von Anwendungsfehlern

Lesen Sie hier den Bericht in kreiszeitung.de vom 21.03.2017


Pressebericht der Hunte Presse: Alles bleibt beim Alten

Die Hunte Presse berichtet am 27.10.2016 auf ihrer Onlineplattform von der Übernanhme des Seniorenzentrums Atrium am Wall in Wildeshausen.

Lesen Sie hier den Bericht.


Pressebericht der Nordwestzeitung (NWZ Online): Seniorenzentrum in neuen Händen

Die Nordwestzeitung (NWZ Online) berichtet am 26.10.2016 auf ihrer Onlineplattform von der Übernanhme des Seniorenzentrums Atrium am Wall in Wildeshausen.

Lesen Sie hier den Bericht von Christoph Koopmeiners.


Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support